GLS Bank Klimafonds

Anlagephilosophie

Der Klimawandel und seine Folgen sind verheerend. Der GLS Bank Klimafonds will einen Beitrag leisten, um sie einzudämmen.

Nur Unternehmen und Staaten, die ihre CO2-Emmissionen stark reduzieren, Produktverantwortung übernehmen oder eine klare Klimastrategie verfolgen, werden in das Portfolio aufgenommen.

Mehr Informationen

Sinnvolle Branchen

Geschäftsfelder, die sich mildernd auf die Entwicklung des Klimawandels auswirken, gilt es zu finanzieren. Dazu zählen u.a. die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen, erneuerbare Energien, Infrastruktur oder Mobilität.

Investitionsbeispiele

Sorgfältige Prüfung

Die Investitionen des GLS Bank Klimafonds unterliegen einer strengen Prüfung. Grundlage ist das sozial-ökologische Anlageuniversum der GLS Bank. Ergänzend haben wir besondere Klimarichtlinen entwickelt.


GLS Research


Konditionen

Der GLS Bank Klimafonds verfügt über zwei Anteilsscheinklassen: für private Kunden (A) sowie für semi-professionelle und institutionelle Kunden (B).

Mehr Informationen

Wichtige Dokumente

Die Grundlage einer Zeichnung bilden die Verkaufsunterlagen: Der Verkaufsprospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, der aktuelle Jahres- oder Halbjahresbericht. Auch das Reporting finden Sie hier.

Downloads

Investieren

Unsere Beratungsmöglichkeiten oder den Weg zur Direktorder finden Sie hier. 

Wege zur Order

Der Fonds eignet sich, wenn Sie...

  • den Klimawandel eindämmen wollen
  • soziale und ökologische Kriterien berücksichtigen möchten
  • mäßige Wertschwankungen in Kauf nehmen
  • eine langfristige Depotbeimischung über mindestens 5 Jahre wünschen
  • über Ihre Anteile jederzeit zum aktuellen Tageswert verfügen möchten 

Der Fonds eignet sich nicht, wenn Sie...

  • Ihr Kapital nur kurz- bis mittelfristig anlegen möchten
  • einen sicheren Ertrag anstreben
  • keine mäßigen Wertschwankungen akzeptieren
  • höhere Ertragschancen bei entsprechend höheren Risiken akzeptieren
  • die begrenzte Teilhabe am Potenzial einzelner Titel nicht akzeptieren
  • mögliche Wechselkursverluste gegenüber Anlegerwährung nicht akzeptieren