Der sozial-ökologische Selektionsprozess der GGF

Die Investitionen unterliegen einem mehrstufigen Prüfprozess. Grundlage sind die von einem unabhängigen Nachhaltigkeitsbeirat definierten Anlagekriterien.

Die Positivkriterien orientieren sich an den SDGs. Zudem erfolgt eine Bewertung eines jeden Titels anhand des Fragenkataloges des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK). Eine Liste Ausschluskriterien sorgt dafür, dass Unternehmen aussortiert werden, derene Aktivität den Nachhaltigkeitszielen und -werten in fundamentaler Weise widersprechen. Die Positivkriterien integrieren die Sustainable Development Goals (SDGs) der UN. Wer diese erste Hürde passiert, durchläuft ein eigens entwickeltes Nachhaltigkeitsrating, das 73 Einzelfragen umfasst. Sie beziehen u.a. Daten aus CSR-Berichten oder Angaben zum Carbon Disclosure Project mit ein.

Erreicht ein Unternehmen einen Prozentsatz größer 70 Prozent, wird es dem Nachhaltigkeitsbeirat zur Abstimmung vorgelegt. Dieser legt in Einzelfallentscheidungen fest, ob ein Unternehmen mit den Kriterien des Fonds in Einklang steht.

Unternehmen mit einem Ergebnis unter 70 Prozent bietet die GGF eine Prozessbegleitung und Vorschläge für Maßnahmen zur Verbesserung der Werte an.

 

 

Der Auswahlprozess in Kürze

Der Nachhaltigkeitsbeirat

Der Nachhaltigkeitsbeirat setzt sich zusammen aus derzeit 15 ausgewiesenen Expert*innen. Sie kommen mehrfach im Jahr zusammen. Sie allein entscheiden, ob ein Titel in das Anlageuniversum des Fonds aufgenommen werden kann - oder nicht. Koordiniert wird der Beirat durch die Green Growth Futura GmbH. Sie bereitet die umfangreichen Unternehmensprofile vor und geht in den Dialog mit den Unternehmen.

Prof. Dr. Klaus-Michael Ahrend, Vorstand HEAG
Dr. Günther Bachmann, Generalsekretär, Rat für Nachhaltige Entwicklung
Prof. Dr. Alexander Bassen, Universität Hamburg
Michael Beier, Geschäftsführer, Heinz-Sielmann Stiftung
Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Humboldt-Universität zu Berlin
Dr. Monika Griefahn, Mitbegründerin Greenpeace Deutschland, ehemalige Umweltministerin Niedersachsen
Prof. Dr. Claudia Kemfert, Energieökonomin
Heinz Thomas Striegler, Leitender Oberkirchenrat Evangelische Kirche Hessen und Nassau
Volker Weber, Vorstandsvorsitzender Forum Nachhaltige Geldanlagen
Prof. Dr. Ernst Ulrich von Weizsäcker, Ko-Präsident des Club of Rome
Dr. Karl-Heinz Wings, ehemaliger Vorstand der Sparda Bank
Prof. Dr. Maximilian Gege, Vorsitzender, B.A.U.M. e.V.
Kristina Kara, Vorständin, B.A.U.M. e.V.
Marc Pfizenmaier, Nachhaltigkeitsresearch GLS Bank